Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Goldringel-Kugelfisch - Tetraodon mbu

Artikel 6 VON 6
Zoom

Goldringel-Kugelfisch - Tetraodon mbu


aktuelle Größe: c.a. 8-10 cm
Art. Nr.: 1412



Sofort versandfertig.
Lieferfrist 1-3 Werktage.

Share on Facebook Google +1 Twitter Pinterest Mister Wong Technorati
Wissenschaftlicher Name:
Tetraodon mbu 
Umgangssprachlicher Name:
Goldringel-Kugelfisch
Herkunft:
Kongo, Tanganjika See 
PH:
7 - 7.5  
GH:
10 - 30 °dGH 
Endgröße:
bis zu 75 cm 
Aquarium:
ab 640 
Temperatur:
24 - 27 °C 
Futter:
Lebendfutter  
Haltung:
Einzeln  

Der Goldringelkugelfisch ist der größte im Süßwasser vorkommende Kugelfisch. Beheimatet ist er in Afrika, wo er im Tanganyikasee und im mittleren und unteren Kongo vorkommt. Seinen Namen hat er von der wunderschönen Körperzeichnung. Mit einem Maximalgewicht von 6,5kg und einer Größe von 70cm sollte er auch in einem entsprechend großem Aquarium gehalten werden. Das Becken sollte einen sandigen Bodengrund haben und auch bepflanzt sein. Größe Tontöpfe oder ähnliches dienen dem Tier als Unterschlupf, in den er sich auch in der Nacht zurückzieht.

Goldringelkugelfische können mit Sicherheit als Charaktertiere bezeichnet werden, denn jedes Tier unterscheidet sich vom anderen. Es gibt schüchterne Tiere bis hin zu sehr aggressiven. Wenn man vorhat zwei Tiere zu vergesellschaften so sollte die Wahl auf zurückhaltende Tiere fallen. Trotzdem lassen sie sich mit anderen Tieren gut vergesellschaften. Dabei sollte man natürlich größere Beifische oder große Welse auswählen.

Das Futter die Tiere sollte auch auf ihre Bedürfnisse abgestimmt sein. Sie benötigen hartschalige Tiere um ihre starken Zähne abzunutzen. Ideal wären Kleinkrebse, Garnelen, Muscheln und Schnecken. Aber auch Mücken- und Insektenlarven werden gerne gefressen. Da die Tiere nach dem fressen sehr Sauerstoffbedürftig sind ist auf eine ausreichende Belüftung des Beckens zu achten da sie sonst ersticken könnten. Auch ein wöchentlicher Wasserwechsel von 30% sind von Vorteil.

Zur Zucht dieser Tiere ist leider noch nichts bekannt. Sie ist aber wünschenswert um den Erhalt dieser Art zu sichern. 

Einen Kommentar schreiben

Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.
Trusted Shops Kundenbewertungen für aquahandel.de: 4.62 / 5.00 von 131 Bewertungen.
Theme by eComStyle.de
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten