Apistogramma panduro / pandurini – Panduros Zwergbuntbarsch

Steckbrief: Apistogramma panduro / pandurini – Panduros Zwergbuntbarsch

Apistogramma panduro / pandurini – Panduros Zwergbuntbarsch

In Peru beheimatet, findet man den Panduros Zwergbuntbarsch dort hauptsächlich in Zuflüssen des Río Tahuayo und Río Tamshiyacu. In seinen natürlichen Habitaten herrscht ein leicht saures, weiches Milieu. Optimalerweise passt man die Bedingungen im Aquarium an diese Bedürfnisse an.

Die Männchen dieser Fischart werden bis zu 8 Zentimeter groß, während die Weibchen kleiner bleiben und etwa 5 Zentimeter Größe erreichen.

Bei der weiteren Einrichtung des Beckens für diese Tiere ist darauf zu achten, Sand oder feinen Kies als Bodengrund zu wählen, da dieses Fische ihr Futter auch schon mal gern am Boden suchen und sich an scharfkantigeren Kieseln verletzten könnten. Ein weiteres zu beachtendes Thema bei der Einrichtung ist das Vorhandensein von genügend Versteckmöglichkeiten für Apiatogramma panduro. Mit einer dichten Bepflanzung, unter der sich auch einige großblättrige Exemplare befinden, macht man nichts verkehrt. Dennoch ist nicht außer Acht zu lassen, dass den Tieren auch noch eine ausreichend große freie Schwimmfläche zur Verfügung gestellt wird. Weiterhin sollten unbedingt Kokoshöhlen zum Einsatz kommen, erstrecht, wenn man die Tiere vermehren möchte auch mehrere davon. Zudem sind größere Wurzeln ideale Verstecke. Kleinere Wurzelstückchen, Herbstlaub und Erlenzapfen vervollständigen die Einrichtung und helfen, die Umgebung dem natürlichen Habitat inklusive der leichten Färbung des Wassers und der sich darin eigentlich befindlichen Humine anzupassen.

Gerade wer auf Nachzuchten aus ist, hält sich den Panduros Zwergbuntbarsch am besten in einem Artenbecken. Eine unproblematische Vergesellschaftung jedoch funktioniert beispielsweise mit Welsen und verschiedenen Salmlerarten.

Die Fütterung sollte hauptsächlich fleischhaltig (carnivor) erfolgen. Als Lebendfutter eignen sich Artemia und alle Mückenarten, sowie Bachflohkrebse, Daphnien und kleine Wirbellose. Auch Enchidräen, Fischlarven, kleine Jungfische und sogar ausgewachsene Neocardinia werden verspeist. Auch die Gabe von entsprechendem Frostfutter oder Muschelfleisch ist möglich.

Den Apistogramma panduro / pandurini – Panduros Zwergbuntbarsch bei aquahandel.de hier
kaufen

 

Schreibe einen Kommentar