Feuermaulbuntbarsch - Thorichthys meeki

Steckbrief: Feuermaulbuntbarsch – Thorichthys meeki

Feuermaulbuntbarsch – Thorichthys meeki

Dieser besonders gezeichnete Fisch benötigt einige Aufmerksamkeit bei der Einrichtung seines Aquarienbeckens, zählt aber ansonsten nicht zu den schwer zu haltenden Exemplaren.

Ursprünglich beheimatet ist Thorichthys meeki in Flüssen Mexikos und Guatemalas, wo er flache Uferbereiche mit Felsen oder Holzeinlagerungen bewohnt.

Im ausgewachsenen Stadium erreicht dieser Fisch eine Länge von etwa 15 Zentimetern. Männchen erkennt man an etwas spitzer ausgezogenen Rücken- und Afterflossen, zudem werden diese größer als die Weibchen. Auch, wenn man diese Tiere paarweise halten könnte, empfiehlt sich doch die Haltung in einer größeren Gruppe (sechs Tiere). Dafür müsste das Becken dann 400 Liter Wasserumfang und eine Aquarienkantenlänge von 150 Zentimetern besitzen. Es ist wichtig, dem Feuermaulbuntbarsch ein Flussbiotop zu bieten. Auf den Boden gehören Sand oder feiner Kies, außerdem muss man den Tieren viele Verstecke zur Verfügung stellen. Auch einige Steine sollten sich im Becken wiederfinden. Es ist weiter zu beachten, dass diese Fische gerne wühlen, daher sollte man ausschließlich robuste Pflanzen einsetzen. Reviere werden mit gekonnten Gebärden verteidigt, doch ansonsten gehört der Feuermaulbuntbarsch zur eher friedlichen Gattung. Eine Vergesellschaftung der Fische ist also möglich, sollte aber dennoch keineswegs mit kleineren Fischen erfolgen.

Die Wassertemperatur im Aquarium ist zwischen 26 und 30 °C zu halten. Der pH-Wert sollte sich zwischen 6,5 und 8 einpendeln und die Gesamthärte bei 8-12 dGH liegen.

Gefüttert wird Thorichthys meeki vor allem mit Lebendfutter wie Kleinkrebsen, sowie ballaststoffreichem Trockenfutter. ACHTUNG: Keine roten Mückenlarven verfüttern!

Den Feuermaulbuntbarsch – Thorichthys meeki bei aquahandel.de hier kaufen

Schreibe einen Kommentar